zuletzt aktualisiert am: 07.01.2019

Jahreshauptversammlung 10.02.2012

Jahresbericht 2011

Begrüßung

Ich freue mich das ihr so zahlreich erschienen seit. Ganz besonders begrüße ich

  • den Vorstand des Feuerwehrvereins Schönerlinde Burghard Salzmann, Olaf Wagner
  • das Ehrenmitglied des Feuerwehrvereins Schönerlinde Herr Peter Finke
  • die Bürger und Freunde der Feuerwehr Jana Winter, Dirk Nikolei, Kathrin Schöne und Björn Bechert

Die Tagesordnung für den heutigen Abend.

  • Der Bericht des Ortswehrführers
  • Der Bericht der Jugendwartin
  • weitere Wortmeldungen
  • Beförderungen
  • Imbiss

Rechenschaftslegung der Wehrführung

 

Liebe Kameradinnen und Kameraden, meine sehr verehrten Damen und Herren

In einer schnelllebigen Zeit, in der die spektakuläre Darbietung in den Medien wichtiger ist, als Inhalte und Fakten, fällt es zunehmend schwerer zeitgemäße Worte zu finden. Glücklicherweise gibt es hier in Schönerlinde, einen Kreis von Feuerwehrangehörigen, für die Realität und Bürgernähe tägliches Brot ist. Die Betrachtung des zurückliegenden Jahres  aus Sicht der Schönerlinder  Feuerwehr erfordert dann auch etwas Selbstkritik, vor allem aber auch Selbstbewusstsein und Zuversicht.


2011 war mit eines der einsatzreichsten Jahre in der Geschichte unserer Wehr.
Wir hatten im zurückliegenden Jahr  21 Einsätze zu bewältigen davon waren 4 Brandeinsätze und 17 Technische Hilfeleistungen. In Zahlen ausgedrückt waren 132 Kameraden 24 Stunden im Einsatz. Dieses Einsatzaufkommen, zusammen mit den vielen Übungs- und Ausbildungsstunden stellen eine hohe Belastung für jeden Feuerwehrangehörigen selbst, aber auch für die Familien dar. Deshalb ist es besonders wichtig, dass unsere Familien unsere ehrenamtliche Arbeit unterstützen und viel Verständnis für unsere Tätigkeit in der Feuerwehr aufbringen. Ebenso wichtig ist es, dass die Arbeitgeber unserer Feuerwehrkameradinnen und Kameraden, Verständnis dafür zeigen, wenn die Mitarbeiter mal wieder plötzlich den Arbeitsplatz verlassen um einen Einsatz zu fahren. Trotzdem bleibt die Einsatzbereitschaft tagsüber ein kritischer Punkt, denn die Anzahl der Firmen hier in Schönerlinde, welche noch Einsatzkräfte stellen können, ist gering.
Entscheidend für die Leistungsfähigkeit der Feuerwehr ist zweifelsohne die Stärke an qualifizierten Einsatzkräften. Zum Jahresende 2011 hat die Feuerwehr Schönerlinde  17 aktive Kameraden 7 Mitglieder der Alters und Ehrenabteilung und 4 Kinder in der Jugendfeuerwehr. Die Stärke unser Wehr liegt damit geringfügig unter der Kopfzahl des Vorjahres.
Alle Kameraden der aktiven Einsatzabteilung haben die geforderten 40 Ausbildungsstunden im Jahr geleistet. Auf Grund der höheren Gefährdungsbeurteilung führten wir Berichtsjahr beide Ganztagsausbildungen auf dem Klärwerksgelände durch. Eine Ausbildung mit den Nachbarn aus Schönwalde und die Zweite mit den Kameraden aus Basdorf und der neuen DLK 18-12. Für 2012 wird von Seiten der Wehrführung auch wieder eine Einsatzübung auf dem Gelände des Dachziegelwerkes angestrebt. Weiterhin konnten wir wieder zahlreiche Lehrgänge mit Schönerlinder Kameraden besetzen, die auch mit Erfolg auf Kreis bzw. Landesebene abgeschlossen wurden.

2011 haben sich folgende Kameradinnen und Kameraden weiterqualifiziert.
Lehrgang Anzahl der Teilnehmer
Sprechfunk 3
Ersthelfer 5
Truppführer 2
Atemschutzgeräteträger 1
Technische Hilfe 2
Fahrsicherheitstraining 2
Maschinist für Hubrettungsfahrzeuge 1
Fortbildung F 3 2
Fortbildung F4 2

Alle 10 Atemschutzgeräteträger durchliefen die Übungsstrecke in Eberswalde, und haben somit die jährliche Belastungsübung absolviert.
An den hier genannten Zahlen ist zu sehen das jeder einzelne Kamerad gewillt ist,  sich für die gestellten Aufgaben im  vielfältigen Einsatzspektrum der Feuerwehr weiterzuqualifizieren.
Allen Lehrgangsteilnehmer an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch.

Neben unseren Einsätzen, den vielen Stunden Aus und Weiterbildung kümmern wir uns auch um das öffentliche Leben im Ort. Um die Kameradschaft weiter zu stärken fand im Januar das erste Eisbeinessen hier im Gerätehaus statt. 
Am 30.April führten wir unser Traditionelles Walpurgisnachtfeuer durch. Im Juli besuchten unsere Kameraden die Kita Märchenland während einer Projektwoche und führten mit den Kindern Wasserspiele durch. Weiterhin begleiteten wir den Martinsumzug und waren vertreten bei dem Erntedankfest der Kirchengemeinde. Im Dezember wurde unser TSF-W festlich geschmückt und nahm an der Weihnachtsfahrzeug Parade in Zepernick teil. Für die Kompetente Unterstützung und Bereitstellung des Material möchte ich mich bei der Fa. Bechert recht herzlich bedanken. Am zweiten Advent veranstalteten wir vor dem Gerätehaus unseren 2. Adventsbasar. Für weihnachtliche Stimmung sorgten unter anderen Jana, Dirk und Katrin mit einen kleiner Basar sowie einer Tombola.Für die kleinen Gäste fand ein " Sackhüpfen" statt. Die Kinder aus der Kita "Märchenland" sangen weihnachtliche Lieder. Neben Kaffe, Kuchen und Glühwein gab es auch deftiges vom Grill. Und der TSF-W stand weihnachtlich geschmückt vor dem Gerätehaus. Auch hier mein Dank an alle die daran beteiligt waren. Solche Veranstaltungen sind nur Möglich mit einen starken Partner an der Seite. Unser gut funktionierender Feuerwehrverein trägt wesentlich zur Förderung der Kameradschaft in der Wehr bei. Zusammen führten wir wieder unsere Vereinsfahrt zu den Störtebecker Festspielen nach Ralswiek und eine Jahresabschlussfahrt nach Goslar durch. Der Verein spendierte eine neue Kaffeemaschine mit zwei Thermoskannen. Auf Initiative der Jugendwartin Kerstin Rudolph und des ersten Vorsitzenden Burghard Salzmann wurde bei der Berliner Volksbank eine Spende beantragt. Am 15.12. konnten wir in der Fiale Wandlitz 1500,­- € in Empfang nehmen. Diese Spende wird hauptsächlich zur Nachwuchsförderung in der Jugendfeuerwehr eingesetzt.
Danken möchte ich an dieser Stelle den Jugendwarten für die unermüdliche ehrenamtliche Arbeit mit den Jugendlichen. Das Interesse von Kindern und Jugendlichen an der Feuerwehr zu wecken und diese Begeisterung in eine aktive Mitarbeit münden zu lassen ist eine anspruchsvolle Aufgabe, deren Erfüllung durch die demografische Entwicklung nicht einfach ist. Dass zu den jungen Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Schönerlinde gegenwärtig 4 Jugendliche gehören, ist ein gutes Resultat dieses Engagements. Leider gab der Kamerad Olaf Bittorf  zum Ende des Berichtsjahres den Posten des stellv. Jugendwartes auf. Der Kam. Tobias Bartel hat diese verantwortungsvolle Aufgabe übernommen und wird zusammen mit unserer Jugendwartin die Feuerwehrtechnische Ausbildung durchführen.

 

Nach dem gemeinsamen Ja-Wort des Kameraden Engel und seiner Kathi am 10. Mai konnte die Feuerwehr Schönerlinde am 17. September mit der Trauung der Familie Schult  zum zweiten Mal im Berichtsjahr die Hochzeit von Feuerwehrkameraden feiern. Nach den standesamtlichen Trauungen standen zahlreiche Kameraden, vor den Rathäusern Wandlitz und Bernau Spalier und gratulierten den frisch getrauten Paaren.
Eine Abordnung war auch zum 75. Geburtstag von Helga Liste geladen. Sie überbrachten die Glückwünsche der gesamten Wehr. Am traditionellen Treffen der Alters und Ehrenabteilung in Klosterfelde waren unsere Kameraden auch in diesem Jahr zahlreich vertreten. Wie auch in den Jahren zuvor besuchten wir wieder monatlich die Dienstversammlungen der Ortswehrführer.    

 

Der Gemeindefeuerwehrtag fand am 28. Mai in Wandlitz statt. Die Männermannschaft aus Schönerlinde belegte an diesem Tag den 3. Platz. Zu den Platzierungen unserer Jugendmannschaft wird sich die Jugendwartin im Anschluss äußern. Leider war es uns in diesem Jahr nicht möglich eine Frauenmannschaft an den Start zu schicken. Wie es hier weitergeht ist noch ungewiss. Wir müssen hier bei einem Gespräch mit den Frauen Klarheit schaffen. Sprechen müssen wir auch mit einigen Kameraden über die Reinigung des Gerätehauses. Im Berichtsjahr ist es wiederholt vorgekommen das hier der Dienst versäumt wurde. Die Wehrführung wurde aufgefordert das stärker zu kontrollieren.   

 

Liebe Kameradinnen und Kameraden werte Gäste

Ich bin am Ende des Jahresberichtes 2011 der Ortsfeuerwehr Schönerlinde angekommen. Hinter uns liegt ein Ereignisreiches Jahr in dem wieder viel Zeit Investiert wurde um dem Allgemeinwohl zu dienen. Egal ob in der aktiven Wehr, in der Jugendfeuerwehr oder in der Alters- und Ehrenabteilung, jeder trägt auf seinem Gebiet und seinen Möglichkeiten Ehrenamtlich dazu bei, das die Ortswehren bestehen und dem Gemeinwohl erhalten bleiben. Für die sehr gute Zusammenarbeit mit den befreundeten Betrieben unseres Ortes möchte ich im Namen der  Schönerlinder Wehr herzlichst danken. Gleichermaßen danke ich  den Mitgliedern des Feuerwehrvereins, den Vorstand des Feuerwehrvereins Herrn Salzmann, Herr Sasse und Herr Wagner  sowie allen Freunden der Feuerwehr Schönerlinde für die gute Zusammenarbeit.
Vor allem gilt mein Dank den Kameradinnen und Kameraden für eure Motivation und Leistungsbereitschaft 2011. Ich wünsche mir das wir auch 2012 alle von Einsätzen Gesund zu unseren Familien zurückkehren.

 

Ich bedanke mich für eure Aufmerksamkeit

Rede von Kamerad Jörg Adermann

Auszeichnungen - Beförderungen - Ehrungen

Beförderungen
Daniel Knöpke Feuerwehrmann
Martin Kähne Feuerwehrmann
Benjamin Joithe Hauptfeuerwehrmann
Tobias Bartel Hauptlöschmeister

 

Ehrungen
Jana Winter
Dirk Nikolei
Kathrin Schöne
Björn Bechert
   
Bericht von: Jörg Adermann, erstellt am: 11.02.2012
   
https://www.feuerwehr-schoenerlinde.de/
© FFW Schönerlinde 2019