zuletzt aktualisiert am: 16.06.2019

Jahreshauptversammlung 2019

Die Tagesordnung am 09.02.2019

 

Giederung
Der Jahresbericht des Ortswehrführers
Der Bericht der Jugendwartin
Wortmeldungen
Auszeichnungen/ Beförderungen
19:00 Eisbeinessen

 

Gibt es Änderungsanträge?

Ich begrüße euch liebe Feuerwehrkameraden/innen, sowie die Jugendfeuerwehr äußerst herzlich. Ganz besonders freue ich mich über das Erscheinen des


  • stellv. Gemeindewehrführer A. Engel
  • vom Landkreis stellv. Vorsitzende Kreisfeuerwehrverbandes Marcus Swierczinski und die stellv. Kreisjugendwartin Nancy Schult
  • den Vorstand des Feuerwehrvereins Schönerlinde B. Salzmann u. W. Sasse
  • Peter Finke als Ehrenmitglied des Feuerwehrvereins
  • die Vorsitzende vom Verein Schön-schöner-Schönerlinde Jana Winter

 

Der nachfolgende Bericht soll in kurzen Auszügen über die Schönerlinder Feuerwehr informieren und einen Einblick in die Geschehnisse des Jahres 2018 geben. Es war ein Jahr in dem wir zwei neue Einsatzfahrzeuge in den Dienst stellten und unsere Wehr ihr 115-Jähriges Bestandsjubiläum feierte. Aktuelle Informationen und Ereignisse sind stets auch im Internet unter www.feuerwehr-schoenerlinde.de abrufbar.
Bei der Auswertung der Einsatzstatistik für das Jahr 2018 ergab sich ein leichter Rückgang zum Vorjahr. Die gesamte Bandbreite des Feuerwehrwesens spiegelte sich dabei in den Einsätzen wieder. Alle Ereignisse wurden durch das Team wie gewohnt sehr professionell und mit großer Routine bewältigt. Hervorzuheben sind die kurzen Ausrückzeiten. Diese verdeutlichen zum einen, dass Arrangement der Mannschaft und bestätigt auch gleichzeitig den Standort des Gerätehauses in der Schönerlinder Chaussee 40.

Personal

 

Entscheidend für die Leistungsfähigkeit der Feuerwehr bleibt die Personalstärke.
In der Jugendfeuerwehr:  4 Personen (davon 3 weiblich)
In der aktiven Wehr:  19 Personen (davon 4weiblich)
In der Alters- und Ehrenabteilung: 7 Personen

Zum Jahresende 2018 hat die Freiwillige Feuerwehr Schönerlinde somit 36 Mitglieder vorzuweisen.
Der Altersdurchschnitt in der aktiven Einsatzabteilung liegt derzeit bei 39,78 Jahren. Wir konnten einen neuen Schönerlinder Bürger in unsere Reihen aufnehmen. Er ist gut vorbereitet und wird im ersten Quartal am Grundlehrgang teilnehmen. In der Einsatzkritischen Zeit von 06:00 – 16:00 Uhr steht uns der Kamerad Maik Eymann von der Freiwilligen Feuerwehr Berlin Buch zur Verfügung. Wir konnten schon mehrmals auf seine Einsatzbereitschaft zurückgreifen. Die Mitgliederstärke in der aktiven Einsatzabteilung konnten wir somit erhöhen.     

Ausbildung

Wie in jedem Jahr nahm auch 2018 die Aus- und Fortbildung einen breiten Raum ein. Wir führten 10 Ausbildungsabende in theoretischer Form durch. Jeden Montag wurde eine praktische Ausbildung am Fahrzeug durchgeführt. Eine Ganztagsausbildung und die Staffel im technischen Hilfeleistungseinsatz wurden hier auf unserem Gelände durchgeführt. Alle Atemschutzgeräteträger haben die Belastungsübung auf der Atemschutzstrecke des FTZ bestanden. Neben den eben genannten Ausbildungen wurden auch folgende Lehrgänge und Fortbildungsmaßnahmen auf Gemeinde-, Kreis- und Landesebene besucht.

Ausbildungen.
Truppmann 1                                    1 Kamerad
Truppmann 2                  1 Kamerad
Techn. Hilfeleistung                                              2 Kameraden
angewandte Öffnungstechnik ( Türen)                                                                 4 Kameraden
Motorkettensägenführer Modul A/B                                                           2 Kameraden
F3 Gruppenführer                                      1 Kamerad
F4 Zugführer                                                        1 Kamerad
Leiter einer Freiwilligen Feuerwehr                      1 Kamerad
Fachspezifischer Lehrgang Kreisausbilder TH   1 Kamerad

Allen Kameraden noch einmal Herzlichen Glückwunsch!

Einsatzaufkommen

Einsatzmäßig war das Jahr 2018 ein ruhiges Jahr. Gegenüber dem Vorjahr sind die Einsatzzahlen gesunken. Dies ist darin begründet, dass die Gemeinde Wandlitz und Umgebung im Jahr 2018 von Unwetterereignissen verschont geblieben ist. Mit 20 Einsätzen sind die Einsatzzahlen auf dem durchschnittlichen Niveau der letzten Jahre. Sie Klassifizieren sich wie folgt:

Einsatzaufkommen
Technische Hilfe, allgemein        7
Technische Hilfe, Öl 5
B-klein                    5
sonstiges                    1
Abbruch                             2

Davon waren 14 Einsätze hier auf unserem Territorium in Schönerlinde und zu sechs Einsätzen wurden wir zur Unterstützung nach Schönwalde, Basdorf und Berlin gerufen.

Weitere Aktivitäten und Ereignisse

Der Höhepunkt im Berichtsjahr war ohne Zweifel die Überführung und offizielle in Dienststellung der neuen Einsatzfahrzeuge am 24.03.2018 mit einer großen Show. Wir konnten an diesem Abend viele Prominente aus Politik und Wirtschaft begrüßen. Es sind aber auch viele Bürger des Ortes sowie Kameraden anderer Ortsteile erschienen. Anders als bei dem TSF-W im Jahr 1999 hatten wir hier bei der Beschaffung mitsprachrecht. In diesem Zusammenhang möchte ich das Engagement des Kameraden Schult hervorheben. Daniel ist für die Feuerwehr das erste Mal in ein Flugzeug gestiegen und zur Rohbauabnahme nach Österreich geflogen. Diese fand am 01.02.2018 im Werk Neidlingen statt und ist, wenn man nichts dem Zufall überlassen will, sehr wichtig. Beide Fahrzeuge wurden zu 100% aus dem Gemeindehaushalt finanziert.
Mit der Kita und der Kirche konnten wir auch im Berichtsjahr weiterhin gut zusammenarbeiten. Wir unterstützten mit unseren Kameraden das Wasserfest, den Martinsumzug und das Erntedankfest. Wir waren zu Gast beim 120-jährigen Bestandsjubiläum der Lanker Kameraden, unterstützten die Abnahme der Jugendflamme in Basdorf und den Gemeindejugendfeuerwehrtag in Klosterfelde. Die Kammeraden der Alters- und Ehrenabteilung unternahmen eine Stadtrundfahrt in unserer Hauptstadt.
Mit der Wahl des neuen Vorstandes im Mai ist der Feuerwehrverein ein starker Partner an unserer Seite geblieben. Wir konnten zusammen das Eisbeinessen, das Walpurgisnachtfeuer und den Tag der offenen Tür anlässlich unseres 115-jährigen Bestandsjubiläum organisieren und durchführen.
Lobend hervorheben möchte ich noch das kein Kamerad auf Flug und Hotelkosten, im Zusammenhang mit den Fahrzeugbeschaffungen, sitzen geblieben ist. Hier hat der Feuerwehrverein alle entstandenen Kosten getragen.
Bei einem Festakt in Potsdam, am 12.10.2018, überreichte der Innenminister Karl-Heinz-Schröter die Ehrenzeichen des Landes Brandenburg im Brand und Katastrophenschutz an zwei unserer Kameraden.
Wir waren auch mit Abordnungen zu Gast bei den Jubiläen von Wolfgang Sasse 70er- und Werner Adermann 75er Geburtstag.     

Danke

Liebe Kameradinnen und Kameraden sehr geehrte Gäste

hinter uns liegt wieder ein ereignisreiches Jahr in dem wir viel Zeit investiert haben um dem Allgemeinwohl zu dienen.
Wir zeigen es in unseren Einsätzen immer wieder, wir sind auf Grund unserer Ausrüstung, unseres Ausbildungsstandes und dem wichtigsten, der Motivation allen Aufgaben und Situationen gewachsen. Die Einsätze und wie sie ablaufen sind nach außen das Spiegelbild unserer Wehr. Andere können hieraus ablesen, wie hoch der Wert dieser Feuerwehr zu handeln ist. Ich denke, die Freiwillige Feuerwehr Schönerlinde hat bei den Bürgern der Großgemeinde Wandlitz einen guten Ruf.
Die Freiwillige Feuerwehr Schönerlinde wird auch in Zukunft alles daransetzen, ihre Aufgaben in vollem Umfang und nach bestem Wissen und Gewissen zu erledigen. Wir werden auch weiterhin ein stabiler Baustein in der Gemeindefeuerwehr sein.
Nur gemeinsam und miteinander sind wir stark. Jeder muss seinen Beitrag leisten, unser erreichtes Niveau zu erhalten und Verbesserungen zu erzielen, denn Stillstand bedeutet Rückschritt.
Ich möchte mich bei jedem einzelnen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schönerlinde für den gezeigten Einsatz und die Kameradschaft bedanken. Ich bin stolz der Kopf einer so schlafkräftigen Mannschaft zu sein.
Mit diesen Worten möchte ich meine Ausführungen beenden und wünsche mir das jeder einzelne Kamerad auch 2019 Gesund von Einsätzen zu seiner Familie zurückkehren kann.

 

Danke für eure Aufmerksamkeit!!   

Rede: Jörg Adermann

Auszeichnungen

 

Auszeichnungen/ Beförderungen
Bastien Gruntahl zum Oberlöschmeister
Björn Bechert zum Hauptfeuerwehrmann
Nancy Schult zur Oberlöschmeister/in
Ricado Witt zum Oberfeuerwehrmann

 

Rechenschaftsbericht der Jugendfeuerwehr Schönerlinde für 2018

 

Rechenschaftsbericht der Jugendfeuerwehr Schönerlinde für das Jahr 2018
2018 war ein abwechslungsreiches Jahr, einige Kinder verließen uns und Andere kamen.
Dass die Kinder einen Einblick in die feuerwehrtechnische Ausbildung erhalten, wissen hier wohl alle. Wichtig ist aber auch dass es Spaß macht, es nicht immer gleich ist und die Jugendarbeit nicht zu kurz kommt.
Auch wenn manchmal feuerwehrtechnische Ausbildung auf dem Plan steht, ist oft etwas allgemeine Jugendarbeit mit dabei. Viel geholfen hat uns, dass Bastien als Unterstützung, für Björn und mich, kam und er neue Ideen mitbrachte.
Wir konnten im vergangenen Jahr erstmals wieder an einem Wettkampf teilnehmen, weil wir sieben Kinder über 10 Jahre hatten, die eine Mannschaft bilden konnten.
Die Jugendfeuerwehr Schönerlinde belegte in der Gruppenstafette den 3. Platz und so musste Einer seinen Wetteinsatz einlösen, der nicht geglaubt hatte dass wir eine Medaille schaffen.
Auch zeigten dort die Jugendwarte, recht spontan, mit einer Vorführung, dass wir auch Löschangriff und Gruppenstafette können.
Vom 29.06. bis 08.07.2018 waren die Jugendwarte der Gemeinde mit einigen Kindern unterwegs um in Finnland am Internationalen Jugendfeuerwehrlager in Lohtaja teilzunehmen.  Die Fahrt dauerte zwei Tage über Rostock, durch Schweden und Finnland und auch zwei Tage zurück.
Ich persönlich lernte mal die Küchenversorgung in Finnland von der Seite der Ausgabe kennen.
Die Kinder dafür technische Geräte und Abseilübungen, die hier keiner mit einem Kind machen würde. Um Land und Leute kennen zu lernen, fuhren wir als Tagesausflug, nach Oulu. Das war der einzige Regentag und wir saßen während dieser Zeit trocken in den MTW’s. Bei der Rückkehr ins Camp, war in einem Zelt etwas Regenwasser eingedrungen und hatte natürlich die Klamotten eines Schönerlinder Kind durchnässt.
Für die anderen Jugendfeuerwehrmitglieder bestand die Möglichkeit vom 05.07. bis 08.07.2018 am Kreisjugendlager am Frauensee teilzunehmen, das wurde personell mit Stellvertretenden Jugendwarten und Helfern der Jugendwarte abgesichert. Wie mir berichtet wurde, hat es allen gefallen, man konnte gut Baden gehen, man war in festen Unterkünften zum Schlafen, nicht wie Finnland in Zelten. Also Luxus-Jugendlager.
Eigentlich wollten wir am 15.09. mit den Kindern zum Tag der offenen Tür nach Eisenhüttenstadt zur LSTE, aber da an dem Tag auch Gemeindejugendfeuerwehrtag war, nahmen die Kinder dort in Wandlitz teil und belegten einen guten mittleren Platz.
Im Oktober war die Abnahme der Jugendflamme für den Kreis Barnim, diesen richtete die Gemeinde Wandlitz in Basdorf aus.
Ein Junge absolvierte die Prüfungen zur Jugendflamme Stufe 2 und zwei Mädchen von Schönerlinde erwarben die Jugendflamme Stufe 1. 
Wir Betreuer waren jeder an einer anderen Station und nahmen die Prüfungen mit ab.
Zum Jahresabschluss fuhren wir nach Basdorf, waren zwei Stunden Bowlen und danach noch italienisch Essen.    Das war auch mein persönlicher Abschluss bei der Jugendfeuerwehr.

Deshalb noch ein paar Worte in eigener Sache:

Am 12.12.1997 lernte ich die Jugendfeuerwehrmitglieder von Schönerlinde bei der Weihnachtsfeier kennen und übernahm ab 01.01.1998 als Jugendwart die Truppe.

In dieser Zeit war Olaf lange mein Stellvertreter.
Im April 2001 wurde ich Gemeindejugendwart, so tauschten Olaf und ich die Rollen in der Ortsjugendfeuerwehr.
2004 wurde Olaf von Daniel als Jugendwart abgelöst, aber ich war immer noch da.
2007 war ein einschneidendes Jahr für mich, mein Vater war gestorben und ich musste öfters nach Chemnitz fahren, dazu kam im Jahr 2008 mein doppelter Armbruch, so dass ich den Posten des GJW abgab.
Ich war aber weiterhin Stellvertretender Jugendwart in Schönerlinde.
2009 übernahm ich wieder als Jugendwart die Jugendfeuerwehr von Schönerlinde.
Mein Stellvertreter in der Zeit waren erst wieder Olaf, dann Tobias und dem folgte Björn.
Ich habe in den 21 Jahren Jugendarbeit keine schlechten Erfahrungen mit den Frauen und Männern unserer Wehr gemacht. Nur wer fragt, bekommt Antwort und Hilfe, den Mund aufmachen, das habe ich in einem Frauenseminar  gelernt.
Im April/Mai 2018 habe ich zu einer Montagsausbildung beim Schläuche buchten, Jörg mitgeteilt, dass ich zum Jahresende als Jugendwart aufhören möchte.
Ich hatte ein gutes Gefühl, das Björn und Bastien das zusammen schaffen, für Rückfragen bin ich immer in der Nähe und so hatten wir ein ¾ Jahr Zeit den Übergang vorzubereiten.
Ich danke allen Feuerwehrmitgliedern die in den Jahren immer die Jugendarbeit und mich unterstütz haben und hoffe das meine Nachfolger ebenso auf Euch bauen können.

 

erstellt am: 10.02.2019
   
https://www.feuerwehr-schoenerlinde.de/
© FFW Schönerlinde 2019