zuletzt aktualisiert am: 14.02.2019

Jahreshauptversammlung 2017

Die Tagesordnung

 

Giederung
Der Jahresbericht des Ortswehrführers
Der Bericht der Jugendwartin
Wortmeldungen
Auszeichnungen
19:00 Eisbeinessen

 

Gibt es Änderungsanträge?

Ich begrüße Sie meine Damen und Herren, euch liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, sowie die Jugendfeuerwehr äußerst herzlich. Ganz besonders Begrüße ich
               

  • unsere Gemeindewehrführerin Anke Müller
  • den Vorstand des Feuerwehrvereins Schönerlinde B. Salzmann, W. Sasse und B. Uthe
  • das Ehrenmitglied des Feuerwehrvereins Schönerlinde Peter Finke

 

Am Anfang eines Jahres heißt es auch, sich einmal die Zeit zu nehmen, um zurückzublicken auf das was war. Auch wenn wir nichts von dem was geschehen ist mehr verändern können, wollen wir einen Blick in die Vergangenheit werfen. Egel ob wir es bedauern oder lobend hervorheben wollen. Mit unseren Jahresbericht möchten wir einen Einblick in unser vielschichtiges Ehrenamt geben, auf das was wir im vergangenen Jahr geleistet haben. In einer Zeit, in der unser Alltag immer mehr von Zahlen, Fakten, Stress und Leistungsdruck in allen Bereichen unseres Lebens bestimmt wird, ist es nicht selbstverständlich, dass ein freiwilliges, gesellschaftliches Engagement von vielen Menschen noch übernommen und vor allem vorbildlich gelebt wird. Auch zukünftig wird sich die Feuerwehrarbeit vordringlich um die Sicherheit der Bevölkerung kümmern. Gleichwohl gelten das Wohlfühlen der Mitglieder, die Nachwuchsgewinnung und das Voranbringen des Ganzen als wichtige Aufgaben für die Zukunft. Im Mittelpunkt stehen dabei die freiwilligen Helfer, die sich das ganze Jahr über bei Ausbildungen, Einsätzen und bei sonstigen Aktivitäten in unserer Feuerwehrfamilie engagieren. Es war ein Jahr  in denen wir auf Digitalfunk umgestellt haben und die Gemeinde ein neues Feuerwehrverwaltungsprogramm in Betrieb nahm. Bei beiden gab es Startschwierigkeiten jedoch läuft es aktuell sehr gut.

Personal

 

Entscheidend für die Leistungsfähigkeit der Feuerwehr bleibt die Personalstärke.
In der Jugendfeuerwehr:  10 Personen (davon 4 weiblich)
In der aktiven Wehr:  18 Personen (davon 4weiblich)
In der Alters- und Ehrenabteilung: 7 Personen

Zum Jahresende 2016 hat die Freiwillige Feuerwehr Schönerlinde somit 35 Mitglieder vorzuweisen.
Der Altersdurchschnitt in der aktiven Einsatzabteilung liegt derzeit bei 38,61 Jahre.
Zwei junge Leute die aus der Jugendfeuerwehr kamen, konnten wir leider nicht für unsere aktive Einsatzabteilung gewinnen. Dafür hat ein gut ausgebildeter Kamerad den Weg zurück in seine Heimatgemeinde gefunden. Benjamin Joithe steht der Feuerwehr seit September wieder aktiv zur Seite. Trotz Werbung konnten wir die Mitgliederstärke nicht erhöhen. Wir liegen unter der Kopfzahl des Vorjahres.

Ausbildung

Die Ausbildung der Kameraden stellt einen erheblichen Schwerpunkt im Dienstalltag der Feuerwehr dar, denn sie ist das Rückrad der Schlagkräftigkeit einer Feuerwehr. Schon lange gehört das einfache Feuerlöschen nicht mehr zum alleinigen Feuerwehreinsatzgeschehen. Die fortschreitende Technik, die immer höher werdenden Sicherheitsansprüche in der Automobiltechnik, aber auch die Zunahme von Einsätzen im Rahmen von Unwetterereignissen erfordert schnelles und sicheres Handeln. Hierzu ist es erforderlich, dass die Einsatzkräfte im Umgang mit den zur Verfügung stehenden technischen Hilfsmitteln und Geräten vertraut sind.
Wir führten 12 Ausbildungsabende in Theoretischer u. Praktischer Form durch. Eine Ganztagsausbildung zum Thema Öffnungstechniken von Türen wurde durchgeführt. Wir besichtigten die Bio-Gasanlage auf dem Gelände der Milchviehanlage und die neuen Stallungen der Schweinemastanlage. Alle Atemschutzgeräteträger haben die Belastungsübung auf der Atemschutzstrecke des FTZ bestanden. Drei Kameraden aus unserer Wehr nahmen auch an dem Heißtraining im Brandübungscontainer teil. Des Weiteren haben unsere Kameraden auch wieder Lehrgänge auf Kreis und Landesebene besucht und mit sehr guten Ergebnissen abgeschlossen

Ausbildungen.
Sprechfunker                   1 Kamerad
Atemschutzgeräteträger  1 Kamerad
Ausbilder in der Feuerwehr   1 Kameraden
Atemschutzgerätewart           1 Kameraden

 

Einsatzaufkommen

Wir können das Berichtsjahr, aus einsatztechnischer Sicht, als sehr
ruhiges Jahr bezeichnen. Die Feuerwehr Schönerlinde wurde 15 x alarmiert.  Wir wurden zu 2 Gebäudebränden, 5 Technische Hilfeleistungen, 2 Ölspuren, 2 Türnotöffnungen, 2 VU klemm, 1 VU ohne Person und zu einem VU mit Personenschaden gerufen. Von diesen Alarmierungen waren 14 Einsätze auf unserem Territorium und einmal wurden wir zur Unterstützung, der vor Ort befindlichen Kräfte, nach Schönwalde gerufen. Auch wenn 10 Alarmierungen in der Einsatzkritischen Zeit zwischen 06:00 und 17:00 Uhr lagen, hatten wir nach ca. 10min. immer genügend Personal vor Ort um eine weite Bandbreite unterschiedlicher Einsätze erfolgreich abzuarbeiten. Ehrenamt ist aber nicht Planbar und somit kann es beim nächsten Einsatz schon anders aussehe.

Weitere Aktivitäten und Ereignisse

Die Besuche in unserer Kindertagesstätte sind mittlerweile ein fester Bestandteil der vielfältigen Aufgaben unserer Wehr geworden. Im Berichtsjahr haben wir 2 Veranstaltungen der Kita besucht, welche positiv dazu beitragen den Kontakt zwischen der Einrichtung und der Feuerwehr zu fördern. Bei dem Tag der offenen Tür in Basdorf waren wir vertreten und unterstützten die Kameraden mit einer Vorführung. Für die Lichterfahrt  in Zepernick haben einige Kameraden in aufwendiger Arbeit das Fahrzeug Weihnachtlich geschmückt und die Feuerwehr Schönerlinde stark vertreten. Weiterhin waren wir mit einer Abordnung bei den Feierlichkeiten zum 70. Geburtstag von Peter Jäger. Wir unterstützten das Erntedankfest der Kirche sowie das Bälgerfest des Vereines Schön- Schöner- Schönerlinde.  Zu danken ist all den Kräften, die sich immer wieder bereit erklären, bei diesen Veranstaltungen zu unterstützen und ihre Freizeit zur Verfügung stellen. Unser Feuerwehrverein der in der Vergangenheit immer ein zuverlässiger Partner war stand uns auch 2016 wieder zur Seite. Wie in den Jahren zuvor führten wir gemeinsam das Walpurgisnachtfeuer und das traditionale Eisbeinessen durch. Zur Intensivierung der Partnerschaftlichen Beziehungen organisierte der Feuerwehrverein Anfang des Jahres eine Fahrt nach Lendorf und eine Jahresabschlussfahrt nach Pasewalk. Der Vorstand überreichte auf der letzten Dienstversammlung 2016 jedem Kameraden, als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit, noch ein Rettungsmesser.
Mit den Anschaffungen von zusätzlichen Handfunksprechgeräten, neuen Atemschutzmasken, Alarmmeldeempfänger und Schläuchen hat auch der Träger des Brandschutzes 2016 wieder zur Erneuerung der Technik beigetragen. Im zweiten Halbjahr 2016 hatten wir die Leistungsbeschreibung für ein LF 10 und ein MTF erarbeitet. Seit Dezember ist die Ausschreibung öffentlich und wir hoffen mit der in Dienststellung des MTF noch 2017. Das LF wird wohl erst im Jahr 2018 kommen.

Danke

Liebe Kameradinnen und Kameraden sehr geehrte Gäste

Hinter uns liegt ein ereignisreiches Jahr in dem wir viel Zeit investiert haben um dem Allgemeinwohl zu dienen.
Bei all den Einsätzen im Berichtsjahr wurden wir unterstützt von der
Regionalleitstelle Nord Ost, dem Rettungsdienst Barnim, der Polizei und den Nachbar wehren unserer Gemeinde. Nur durch gute Zusammenarbeit und mit ihrer Unterstützung konnte wirksame Hilfe geleistet werden. Hierfür sei allen recht herzlich gedankt.
Danksagen möchte ich den Arbeitgebern unserer Feuerwehrangehörigen für die Freistellung von ihren Tätigkeiten bei Einsätzen und auch für Weiterbildungsmaßnahmen.
In den Dank einbeziehen möchte ich aber ausdrücklich die Angehörigen unserer
Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, die oft genug der Angst um die Sicherheit der jeweiligen Einsatzkraft ausgesetzt sind und häufig Verzicht auf ein Zusammenleben üben müssen. Vor allem gilt mein Dank euch liebe Kameradinnen und Kameraden für eure Motivation und Leistungsbereitschaft im Jahr 2016. Mit diesen Worten möchte ich meine Ausführungen beenden. Ich wünsche mir das die in 2017 gestellten Aufgaben in gleicher Qualität und Quantität erledigt werden und dass jeder Gesund von Einsätzen zu seiner Familie zurückkehren kann.

Dankeschön  

Rede: Jörg Adermann

Rechenschaftsbericht der Jugendfeuerwehr Schönerlinde für 2016

 

Liebe Mitglieder der Feuerwehr Schönerlinde, sehr geehrte Gemeindewehrführung, lieber Feuerwehrvorstand, verehrte Gäste!
Es folgt der Rechenschaftsbericht über die Arbeit in der JF Schönerlinde:
Die Jugendfeuerwehr Schönerlinde besteht zurzeit aus 10 Kindern, von denen vier Jungen und vier Mädchenmehr oder weniger regelmäßig am JF-Dienst teilnehmen.
Diese Dienste sollen sich aus Feuerwehrtechnik und Jugendarbeit zusammensetzten. Im Jahr 2016 hat die Gemeindewehrführung auf die Verteilung der beiden Schwerpunkte besonders geachtet.
Zur feuerwehrtechnischen Ausbildung gehörten im Jahr 2016 Themen wie: Löschfahrzeuge, Brandklassen, Ausleuchten einer Einsatzstelle, Schläuche ein-und ausrollen, Knoten, wasserführende Armaturen, Wasser-und Eisrettung.
Zwei Jugendfeuerwehrdienste wurden gemeinsam mit den JF Wandlitz und Klosterfelde in Wandlitz durchgeführt. Das war auch für uns eine willkommene Ergänzung mit Technik, die wir unseren Kindern nicht zeigen oder vorführen können.
Zur Jugendarbeit zählen dann Veranstaltungen wie: Präsentation beim Kinder-und Jugendfestival, Zeitungsboote falten, das Fußballturnier in Schönwalde, die Betreuung des Spielestands beim Bälgerfest und unser jährliches Abschlussgrillen vor den großen Ferien. Dieses Malkonnten wir uns nicht wie gewohnt ausbreiten, da einige Räumlichkeiten gleichzeitig von einem anderen Verein genutzt wurden.
Im 1. Halbjahrhatten wir auch zwei Neuzugänge, deren Bedeutung für den Jahrsstatistikbogen, mir erst in Dezember bewusstwurde. Denn die Beiden wachsen hier zweisprachig auf, sind aber polnische Staatsangehörige.  Wetten das Ihr alle bei Gespräch mit den Kindern die Zwei nicht herausfindet!?
Die JF-technische Ausbildung im zweiten Halbjahrwurde ergänzt mit:
der Jubiläumsfeier der JF Klosterfelde, dem Tag der offenen Tür in Basdorf, dem Gemeindejugendfeuerwehrtag in Zerpenschleuse, dem Betreuen des Spielestandes beim Erntedankfest in Schönerlinde, Kastaniensammeln & basteln und dem Jahresabschluss -baden im TURM in Oranienburg mit anschließender Stärkung.
Zwischendrin fahren wir immer mal wieder in die Kleiderkammer, denn Kinder wachsen.  Hoffentlich wachsen sie auch in der Jugendfeuerwehr Schönerlinde an, damit wir einen festen Stamm Kinder haben.

 

 

Bericht: K. Rudolph

 

erstellt am: 15.02.2017
   
https://www.feuerwehr-schoenerlinde.de/
© FFW Schönerlinde 2019