zuletzt aktualisiert am: 15.09.2019

Einsatzübung Tiefenrettung

Zurzeit findet auf dem Gelände des Klärwerk Schönerlinde der Bau eines Wasserspeicher mit einem Fassungsvermögen von ca. 40.000m³ im Endausbau statt.
In Absprache mit den Berliner Wasserbetrieben und der Matthäi Bauunternehmen GmbH
wurden wir zu einer Tiefenrettung -Übung eingeladen.
Die vorgegebene Lage war folgende: Ein Industrie-Taucher erlitt bei einem Tauchgang eine lebensgefährliche Lungenverletzung. Der Verletzte wurde schon vor unserem Eintreffen am Unfallort von seien Kollegen auf dem Schwimmponton gezogen. Der Angriffstrupp und Rettungsdienst wurden mit einen weiteren Schwimmponton zum Unfallort über das ca. 6 m tiefe Wasser transportiert.  Die verletzte Person war ansprechbar und wurde vom Rettungsdienst und dem Angriffstrupp für den Transport vorbereitet. Die Rettung erfolgte mittels einer Drehleiter DLA(K) und einer Krankentrage. Da für die weitere med. Behandlung nur der Transport mit einem Rettungshubschrauber nötig wäre wurde ein Hubschraublandeplatz eingerichtet.
Nach der Übung erfolgte die Auswertung. Ein großes Dankeschön galt allen Beteiligten. Im Anschluss gab es lecker Bratwürste vom Grill.


Weiter Beteiligte:
FW Wandlitz, Rettungsdienst Barnim, BWB, Matthäi Bauunternehmen GmbH und das Tauchunternehmen Leunert GmbH

Ein Dankeschön an Herrn Menzel, Bauleiter Matthäi Bauunternehmen GmbH für die bereitgestellten super Bilder.

Bericht von: Torsten Skibba, erstellt am: 04.08.2019
   
https://www.feuerwehr-schoenerlinde.de/
© FFW Schönerlinde 2019