zuletzt aktualisiert am: 14.02.2019

Jahreshauptversammlung 2013

Jahresbericht 2012

Die Tagesordnung

Ich begrüße Euch zur diesjährigen Jahreshauptversammlung und freue mich das fast die gesamte Wehr anwesend ist. Weiterhin begrüße ich,

  • Unseren Stellv. Gemeindewehrführer Sven Schneidewind
  • den Vorstand des Feuerwehrvereins  Wolfgang Sasse und Olaf Wagner
  • unseren Ortsvorsteher  Frank Liste

Herzlich Willkommen im Schönerlinder Gerätehaus

Liebe Kameradinnen und Kameraden, meine sehr verehrten Damen und Herren,

auch das Jahr 2012 ist mit rasender Geschwindigkeit wieder an uns vorbei geflogen. Mit der Wahl der neuen Gemeindewehrführung, im März, konnten wir die Grundlage für ein gute Zusammenarbeit der Wehren, für die nächsten Jahre schaffen. Viele Aktivitäten der Feuerwehr, wie Dienstabende, Ganztagsausbildungen, Weiterbildungen auf Kreis und Landesebene, Einsätze und vieles mehr, wurden in den letzten 12 Monaten bewältigt. Ihr liebe Kameradinnen und Kameraden habt wieder einmal gezeigt, zu welchen Leistungen ihr ehrenamtlich in der Lage seit. Mein Jahresbericht verfolgt den Zweck, einen Einblick in unser vielschichtiges Ehrenamt zu geben. Im Mittelpunkt stehen die freiwilligen Helfer, die sich das ganze Jahr über bei Ausbildungen, Einsätzen und bei sonstigen Aktivitäten in unserer Feuerwehrfamilie engagieren. Denn: Ohne gut ausgebildete und motivierte Feuerwehrleute ist die beste und teuerste Ausrüstung wertlos. Das gesellschaftliche Ansehen der Feuerwehr ist nach wie vor sehr hoch und gibt uns auch künftig Antrieb, einen wertvollen Beitrag für die Gemeinschaft zu leisten. Auch weiterhin wird sich die Feuerwehrarbeit vordringlich um die Sicherheit der Bevölkerung kümmern. Gleichwohl gelten, das Wohlfühlen der Mitglieder, die Nachwuchsgewinnung und das Voranbringen des Ganzen, als wichtige Aufgaben für die Zukunft.

Personal

Unsere Ortsfeuerwehr hat zum 31.12.2012 folgenden Personalstand  
In der Jugendfeuerwehr: 8 Personen (davon 2 weiblich)
In der Aktiven Wehr:   18 Personen (davon 4 weiblich)
In der Alters- und Ehrenabteilung:  9 Personen


Unter dem Strich sind  35 Kameradinnen und Kameraden Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Schönerlinde

Der Altersdurchschnitt in der aktiven Einsatzabteilung liegt zur Zeit bei 33,9 Jahre.

Deshalb freut es mich um so mehr, dass wir im Berichtsjahr wieder einen neuen Kamerad aufnehmen konnten. Wir haben ihn auf der letzten Jahreshauptversammlung noch als Freund der Feuerwehr geehrt,  nun ist er ein aktives Mitglied in unseren Reihen. Mit seinem Elektro Unternehmen  hat er auch in diesem Jahr die Feuerwehr  wieder Materiell unterstützt, es ist Kam. Björn Bechert.
Somit liegt die Stärke unser aktiven Wehr über der Kopfzahl des Vorjahres. Die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr Schönerlinde war 2012 zu jederzeit gegeben. Wie im letzten Jahresbericht angekündigt haben wir die Wettkampfmannschaft der Frauen aufgelöst. Wir mussten uns von 3 Frauen trennen, da die Bereitschaft zu Lehrgangsbesuchen nicht vorlag. Eine Kameradin wurde in die Alters und Ehrenabteilung übernommen.
Auf Grund von Rechtsvorschriften steigt der Aufwand der Gerätewartung ständig an. Auch die Anforderungen, die hier in Bezug auf die Qualifikation an die Gerätewarte gestellt werden, sind sehr hoch. Diese Aufgaben sind ehrenamtlich nicht mehr zu leisten. Aus diesem Grund hat der Träger des Brandschutzes,, zum Ende des Berichtsjahres eine Hauptamtliche Stelle ausgeschrieben. Seit dem 01.01.2013 ist Kamerad Engel Gemeindegerätewart und somit Verantwortlich für die gesamte Technik aller 9 Ortswehren.

Ausbildung

Im vergangenen Jahr fanden 12 Ausbildungsabende in theoretischer als auch
praktischer Form statt. Weiter wurden zwei Ganztagsausbildungen auf dem Klärwerksgelände durchgeführt. Einweisungen in die neue Drehleiter sowie zwei Unterrichtseinheiten für Maschinisten am Fahrzeug.
Für die Atemschutzgeräteträger  stand die jährliche Belastungsübung auf dem Plan. In Sonderübungen wurden die Mitglieder auf die Grundausbildung vorbereitet. Alle Kameraden der aktiven Einsatzabteilung haben die nach FwDv 2  geforderten 40 Ausbildungsstunden geleistet.

2012 haben sich folgende Kameradinnen und Kameraden weiterqualifiziert.
TM 1  Björn Bechert
TM2 Daniel Knöpke, Martin Kähne
TF  Nancy Schult
Ma. LF Bennjamin Joithe
Motorkettensägenführer  Björn Bechert, Daniel Knöpke und Wolfgang Siegert
Ma. Hubr.     Tobias Bartel

Die Bereitschaft an Ausbildungsveranstaltungen teilzunehmen, ist weiterhin gut.
Dies ist auch unbedingt notwendig. Steigende Anforderungen, an die Einsatzkräfte
durch immer komplexere Gefahren bei allen Arten von Einsätzen, machen dies
unbedingt erforderlich.

Einsatzaufkommen

Betrachtet man das langjährige Mittel, so steigt die Anzahl der Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Schönerlinde kontinuierlich an. Das Einsatzjahr 2012 begann für uns mit dem ersten Einsatz kurz nach Neujahrsbeginn. Am 01. Januar  wurden die Helfer um 00:47 Uhr zu einem Brand in den OT Schönwalde gerufen. Zum letzten Einsatz des vergangenen Jahres unterbrachen die Kameraden ihre Mittagsruhe. Am 29.12 um 13:00 Uhr alarmierte die Regionalleitstelle  Nord-Ost zu einer Hilfeleistung Ölspur auf der B109. Insgesamt lagen 23 Einsätze zwischen dem 01. Januar  und dem 31. Dezember 2012. Diese gliedern sich in 10 Brandeinsätze, 10 Technische Hilfeleistungen und 3 Einsatzabbrüche.
In Zahlen ausgedrückt waren 189 Kameraden 29,5 Stunden im Einsatz. Für einen Ortsteil mit ~ 1000 Einwohner ist das eine beträchtliche Zahl. Auch wenn stundenlange Großeinsätze ausblieben, zählte doch in einigen Fällen jede Sekunde. Da uns die Tageseinsatzbereitschaft sorge bereitete wurde durch die Gemeindewehrführung eine neue AAO erstellt. Diese ist seit dem 01.01.2013 aktiv und beinhaltet das bei einigen Alarmstichworten zwischen 07:00-17:00 mehrere Ortsfeuerwehren alarmiert werden und wir dann die Kräfte an der Einsatzstelle zusammen führen. Hier in Schönerlinde stehen wir der neuen AAO positiv gegenüber.

Alters- und Ehrenabteilung

Nach der aktiven Dienstzeit ist die Feuerwehrmitgliedschaft dann noch lange nicht beendet.
Es schließt sich vielmehr die Mitgliedschaft in der Alters- und Ehrenabteilung an. So wie die
Jugendfeuerwehr, zur großen Feuerwehrfamilie gehört, ist auch diese Abteilung selbstverständlicher Bestandteil unserer Wehr. Das haben sich unsere langjährigen Aktiven, aber auch deren Ehefrauen ganz einfach verdient. Der Kamerad Karl Liste wurde im Dezember für 50-Jahre Treue Dienste geehrt. Diese Auszeichnungsveranstaltung des Landkreises fand im Paul Wunderlich Haus von Eberswalde statt.
Unsere Senioren besuchten auch wieder das Treffen der Alters und Ehrenabteilung in Klosterfelde.

Weitere Aktivitäten und Ereignisse

Die Besuche in unserer Kindertagesstätte ist mittlerweile ein fester Bestandteil der vielfältigen Aufgaben unserer Wehr geworden. Im vergangenen Jahr konnten wir 2 Veranstaltungen auf dem Kitagelände durchführen. Diese Veranstaltungen  tragen positiv dazu bei, den Kontakt zwischen der Einrichtung und der Feuerwehr zu fördern. Auf dem Gemeindefeuerwehrtag in Basdorf waren wir mit 2 Mannschaften vertreten und sicherten uns den 2. und 7. Platz. Wir führten auch wieder das traditionelle Walpurgisnachtfeuer am 30.04.durch. In der 2 Jahreshälfte sicherten wir den Martinsumzug ab, und waren zu Gast mit unserem TSF-W bei der Lichterfahrt  in Zepernick. Hierfür haben die Kameraden in aufwendiger Arbeit das Fahrzeug Weihnachtlich geschmückt und die Feuerwehr Schönerlinde stark vertreten. Weiterhin waren wir zu Gast bei den Jubiläen der Ortswehren Stolzenhagen und Basdorf. Zu danken ist all den Kräften, die sich immer wieder bereit erklären, bei diesen Veranstaltungen zu unterstützen und ihre Freizeit zur Verfügung stellen.

Feuerwehrverein

Ich sehe die Vereinsarbeit als ein unverzichtbares Instrument innerhalb der „Feuerwehr“. Sie fördert nicht nur den Zusammenhalt und die Kameradschaft untereinander, sondern auch die Beziehungen und Kontakte zur Partnerwehr und anderen Vereinen.  So haben wir im Mai die Einladung zum 110 Jährigen Bestandsjubiläum unserer Wehr persönlich in Kärnten überreichen können. Wir verbrachten wieder ein unvergessliches Wochenende bei Freunden. Die Fahrt zu den Störtebecker Festspielen und der Kameradschaftsabend in Seelow, sollen in meinem Jahresbericht nicht unerwähnt bleiben. Der Vereinsvorstand hat diese Fahrten organisiert und dabei hervorragende Arbeit geleistet. Herzlichen Dank !  Im Jahr 2014 blicken wir auf eine 15-Jährige Erfolgsgeschichte des Feuerwehr Vereins zurück. Als Ortswehrführer kann ich nur hoffen, das dieser Erfolg noch lange anhält, so dass die Ehrenamtlichen Retter sich weiterhin auf das Kerngeschäft konzentrieren können.                  ( retten, löschen, bergen, schützen )

 

Liebe Kameradinnen und Kameraden, sehr geehrte Gäste

Hinter uns liegt ein ereignisreiches Jahr in dem wir viel Zeit investiert haben um dem Allgemeinwohl zu dienen.
Bei all den Einsätzen im Berichtsjahr wurde die Feuerwehr Schönerlinde unterstützt von der
Regionalleitstelle Nord Ost, dem Rettungsdienst Barnim, der Polizei und den Nachbar Wehren unserer Gemeinde. Nur durch gute Zusammenarbeit und mit ihrer Unterstützung konnte wirksame Hilfe geleistet werden. Hierfür sei allen recht herzlich gedankt.
Dank sagen möchte ich den Arbeitgebern unserer Feuerwehrangehörigen für die Freistellung von ihren Tätigkeiten bei Einsätzen und auch für Weiterbildungsmaßnahmen.
In den Dank einbeziehen möchte ich aber ausdrücklich die Angehörigen unserer
Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, die oft genug der Angst um die Sicherheit der jeweiligen Einsatzkraft ausgesetzt sind und häufig Verzicht auf ein Zusammenleben üben müssen. Vor allem gilt mein Dank den Kameradinnen und Kameraden für eure Motivation und Leistungsbereitschaft im Jahr 2012. Mit diesen Worten möchte ich meine Ausführungen beenden. Ich wünsche mir das die in 2013 gestellten Aufgaben in gleicher Qualität und Quantität erledigt werden und das jeder  Gesund von Einsätzen zu seiner Familie zurückkehren kann.

Danke für die Aufmerksamkeit !!   

Bericht: J. Adermann

Rechenschaftsbericht der Jugendfeuerwehr Schönerlinde für 2012

Der Anfang ist ja immer das Schwerste! Samuel Goldwyn, einer der Gründungsväter Hollywoods, kannte das Problem. Er hat seinen Drehbuchautoren empfohlen: „Mit einem Erdbeben beginnen und dann langsam steigern.“

Nun, liebe Kameradinnen und Kameraden, Schönerlinde ist aber nicht Hollywood...
In dem vergangenen Jahr haben wir die Jugendfeuer-wehrmitglieder aufgefordert, die Themen für die JF-Dienste uns vorzuschlagen und sie dann ermuntert mit einem Vortrag oder Vorführung von maximal 10 Minuten vorzubereiten. Wir haben das Thema anschließend ergänzt oder vertieft.
Begonnen hat Niklas mit Gerätekunde, dem folgte Ramon mit 1. Hilfe, Jennyfer mit Knoten und Willi mit der Geschichte der Feuerwehr.
Dabei hat mich so manches JF-Mitglied überrascht!
Das Tollste aber war, wir hatte dieses Jahr die Anfrage, ob sie wieder ein Thema vorbereiten können. Also Ihr merkt alle, wenn Dieser oder Jener aus der JF bei den Aktiven ankommt, können sie schon Schulungsthemen vortragen.
Anfang des Jahres kam auch Jan wieder zu uns, prinzipiell muss man sagen, seine Disziplin und sein Verhalten bei den JF-Veranstaltungen haben sich enorm verbessert, gegen über der Vergangenheit. Er war reifer geworden und hatte Spaß an der Feuerwehr. Leider reicht Spaß allein nicht aus. Das Gehörte und die gelernten Tätigkeiten sich merken und anwenden, das war Teil der Grundausbildung. Die er leider nicht erfolgreich abschloss.


Aber es gab auch Andere,  jüngere Zugänge für uns. Im Mai tauchen Justin und Serdal auf, im August Leonhard, Julian und Dustin, gefolgt im September von Ayleen und
vor Jahresschluss von Sandro.


Im Juni fand in Wandlitz das Gemeindejugendlager statt, trotz eines undichten Zeltes und nassen Schlafsäcken hatten alle 5 Kinder Ihren Spaß und einen neue Jugendfeuerwehrparker.
Zum Ende der Schulferien fand nach langer, langer Zeit mal wieder ein Kreisjugendlager der Kreis Barnim statt, daran nahmen von unserer JF 2 Kinder teil, betreut von Tobi.

Nach den Sommerferien ging es traditionsgemäß mit der Jugendfeuerwehr auf die Kartbahn. Wer vor den Motoren keine Angst hat, bekommt auch Keine vor der TS, wenn die plötzlich neben ihm aufjault.

Am 21.09.2012 waren mal alle Jugendfeuerwehrmitglieder zur JF-Ausbildung anwesend! Und schon einen Tag später, zum Gemeindejugendfeuerwehrtag in Basdorf waren nur 5 Kinder da. Wieder mal keine Mannschaft!

Leider kommen bei uns nicht alle Kinder regelmäßig zum JF-Dienst, das zeigte sich auch beim Jahresabschluss „Schwimmen im TURM Oranienburg“. Wir hatten 2 MTF, 2 Fahrer und 3 zusätzliche Betreuer organisiert. So hatte dann für fast jedes Kind eine Aufsichtsperson!

Um das alles zu schaffen, zu organisieren und durchzuführen, brauchen Tobias und ich immer wieder die aktive Hilfe der Kameraden unserer Feuerwehr und es ist schön, dass wir immer auf Euch zählen können!

Was erwartet uns in der nächsten Zeit?
In den Sommerferien findet ein Landesjugendlager statt, da fahren wir mit einen kleinen Teil der JF hin, aber wir reisen früher ab, denn an dem Wochenende findet in Schönerlinde das 110 jährige Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr statt.

Und 2014: Da besteht die Jugendfeuerwehr Schönerlinde schon 20 Jahre.    Stimmt‘s Tobias!

Damit bin ich am Schluss meiner Ausführungen und schone jetzt meine Stimme. Danke fürs zuhören.

Bericht: Kerstin Rudolph

Bericht von: Jörg Adermann und Kerstin Rudolph, erstellt am: 13.02.2013
   
https://www.feuerwehr-schoenerlinde.de/
© FFW Schönerlinde 2019